Bürgergutachten 2018

Jubiläumsjahr 2018

Sehr geehrter Herr Landrat,
im Rahmen des Jubiläumsjahrs 2018 WIR FEIERN BAYERN legt die Bayerische Staatsregie-rung das Bürgergutachten 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT auf. Die Staatsregierung setzt damit eine starke Tradition von Demokratie, Dialog und Beteiligung fort. In einem dreistufigen Beteiligungsprozess verbindet das Gutachten die Vorteile von Präsenz- und Onlineverfahren. Die beauftragte Agentur IFOK erstellt mit den Bürgerinnen und Bürgern das Gutachten.

Download Jubiläumsjahr 2018



Bekanntmachung

über die Neufassung und Auslegung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan

vom 12.01.2018

Download Bekanntmachung (PDF)










Bekanntmachung und Tagesordnung

zur Sitzung des Stadtrates

am Donnerstag, den 18.01.2018, um 18.00 Uhr

im Sitzungssaal der Stadt, Schlossberg 18, in Bad Griesbach i. Rottal.

 

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung:

 

1.

Genehmigung der Niederschrift über die 32. Sitzung des Stadtrates vom 21.12.2017

2.

Sanierung Rathaus Bad Griesbach i. Rottal
-Eingang der Baugenehmigung-

3.

Sanierung Rathaus Bad Griesbach i. Rottal;
-Vorstellung der Detailplanung Fluchttreppe und Eingangsbereich-

4.

Einbeziehungssatzung Thiersbach (Hübinger Straße) - Deckblatt Nr. 2
-Aufstellungs- und Änderungsbeschluss-

5.

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Grüner Weg"
-Abschluss eines Durchführungsvertrages; Nachtragsvereinbarung-

6.

Neubau einer Wohnanlage mit Tiefgarage, Haagstraße / Grüner Weg
Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens

7.

Bade- u. Kurbetrieb Stadt Bad Griesbach i. Rottal; Bekanntgabe Jahresabschluss 2016

 

Nichtöffentliche Sitzung

 

Angeschlagen an der Amtstafel

am 10.01.2018

Bad Griesbach i. Rottal, 10.01.2018

abgenommen am

19.01.2018

Jürgen Fundke

Erster Bürgermeister

Anlage


Bekanntmachung

über die Änderung des Bebauungs- u. Grünordnungsplan „Thermalbad Griesbach“ Deckblatt Nr. 52 Tennishalle / Veranstaltungshalle

vom 28.12.2017

Download Bekanntmachung 52 (PDF)


Bekanntmachung

über die Änderung des Flächennutzungsplans „Thermalbad Griesbach“ Deckblatt Nr. 46 Tennishalle / Veranstaltungshalle

vom 28.12.2017

Download Bekanntmachung 46 (PDF)


Wo bleibt mein Geld? – EVS-Teilnahme gibt Antwort

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

Das Bayerische Landesamt für Statistik sucht 12.000 private Haushalte, die an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen wollen. Mitmachen lohnt sich dabei doppelt: Zum einen profitieren die Haushalte von einem ausführlichen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung an der EVS eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.

Mit welchen Gebrauchsgütern sind die privaten Haushalte ausgestattet? Wofür geben die Haushalte im Alltag wie viel Geld aus? Um unter anderem diese Fragen beantworten zu können, wird in ganz Deutschland alle fünf Jahre die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) erhoben. Ziel der EVS ist es, zuverlässige Informationen über die Lebensverhältnisse der gesamten Bevölkerung für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bereitzustellen. Dies kann nur gelingen, wenn sich Haushalte aus allen Bevölkerungsschichten in ausreichender Zahl beteiligen. Es kommt also auf jeden Einzelnen an. Die Daten werden in der Politik, z.B. für die Berechnung der Regelsätze der Sozialhilfe, sowie für den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung benötigt.
Was ist bei der EVS zu tun? Im Januar 2018 beantworten die Teilnehmer den ersten Fragebogen mit allgemeinen Angaben zum Haushalt und zu seiner Ausstattung mit langlebigen Gebrauchsgütern. Ebenfalls am Jahresanfang erhalten die teilnehmenden Haushalte einen Fragebogen zum Geld- und Sachvermögen. Danach sind ein Quartal lang die Einnahmen und Ausgaben des Haushalts in einem Haushaltsbuch festzuhalten. Nach Abschluss der Erhebung zahlt das Bayerische Landesamt für Statistik den teilnehmenden Haushalten als Dankeschön eine finanzielle Anerkennung von mindestens 85 Euro.
Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik ist der Datenschutz umfassend gewährleistet. Alle Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich von uns behandelt und völlig anonym nur für statistische Zwecke verwendet.
Wenn Sie mitmachen möchten, gehen Sie am besten direkt auf die Internetseite der EVS 2018: www.statistik.bayern.de oder www.evs2018.de. Hier finden Sie detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS 2018 sowie ausgewählte Ergebnisse der EVS 2013.
Haben Sie darüber hinaus noch Fragen? Rufen Sie uns einfach unter unserer kostenfreien Rufnummer 0800-57 57 001 an. Sie können sich auch per E-Mail (evs2018@statistik.bayern.de) oder schriftlich an das Bayerische Landesamt für Statistik (Sachgebiet 45 – Team EVS, Nürnberger Str. 95, 90762 Fürth) wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über Ihre Beteiligung an der EVS 2018.


BEKANNTMACHUNG

Bürgerversammlung 2017

am Donnerstag, 16. November 2017

im Kursaal in Bad Griesbach-Therme, Am Brunnenplatzl 1

 

Beginn um 19.00 Uhr

 

Tagesordnung:

1. Bericht des Bürgermeisters

2. Empfehlungen der Bürgerversammlung an den Stadtrat

 

Stadt Bad Griesbach i. Rottal
Bad Griesbach i. Rottal, 11. Oktober 2017

 

Jürgen Fundke
Erster Bürgermeister


BEKANNTMACHUNG UND TAGESORDNUNG

zur Sitzung des Stadtrates

am Donnerstag, den 26.10.2017, um 18:30 Uhr

im Sitzungssaal der Stadt, Schlossberg 18, in Bad Griesbach i. Rottal.

Tagesordnung:

Öffentliche Sitzung:

1. Genehmigung der Niederschrift über die 29. Sitzung des Stadtrates vom 28.09.2017

2. Änderung der Zweckvereinbarung über die Fäkalschlammentsorgung

3. Sanierung Rathaus Bad Griesbach i. Rottal
Ertüchtigung Ausweichquartier im Schloßhof
Ausschreibung der Gewerke-

4. Neue Räume für den Jugendtreff

5. Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Grüner Weg"
Abschluss eines Durchführungsvertrages-

6. Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Grüner Weg"
Satzungsbeschluss

7. Klarstellungssatzung Klosterberg, Sankt Salvator
Satzungsbeschluss

 

Im Anschluss:

Nichtöffentliche Sitzung

 

Bad Griesbach i. Rottal, 18.10.2017

 

Georg Greil
Zweiter Bürgermeister


Haus- und Straßensammlung für Kriegsgräber

Der Landesverband Bayern des VOLKSBUNDES DEUTSCHE KRIEGSGRÄBER-FÜRSORGE e.V. führt vom 20. Oktober bis zum 5. November 2017 seine Haus- und Straßensammlung durch.
Der gemeinnützige Verein wurde nach dem 1. Weltkrieg von einer Bürgerinitiative gegründet. Aufgabe war und ist es, gefallenen Deutschen Soldaten und Kriegstoten in aller Welt würdige Ruhestätten zu geben und diese als Mahnung für den Frieden für kommende Generationen zu erhalten. Mittlerweile sind das 2,7 Millionen Gräber auf 833 Friedhöfen in 46 Staaten.
Seit dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ hat der Verein in Osteuropa die Gebeine von über 883.000 Gefallenen geborgen, die allermeisten identifiziert, auf würdige Friedhöfe umgebettet und die Angehörigen informiert. Und noch immer werden jährlich mehr als 25.000 Umbettungen dieser Art durchgeführt.
Im Rahmen von Jugendbegegnungsstätten und Workcamps werden alljährlich Tausende von Jugendlichen mit den Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft konfrontiert. Diese Form der Friedensarbeit ist international einzigartig und vorbildlich. Die deutsche Kriegsgräberfürsorge ist aber auch international die einzige, die sich zum Großteil aus Spenden selbst finanzieren muss.
Gerade heute ist es so wichtig auf die verheerenden Folgen von Krieg aufmerksam zu machen.
Bitte helfen Sie uns dabei!


Landratsamt sucht dringend Mietwohnungen für anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge


Bürgerauskunft

Zu den gesetzlich geregelten Aufgaben der Meldebehörden gehört es, einfache Melderegisterauskünfte zu erteilen. Hierzu gehören die Auskunft über Vornamen, Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift einzelner bestimmter Bürger.

Die Bürgerauskunft stellt Ihnen für private Zwecke eine einfache Melderegisterauskunft für Bayern auf diesen Seiten online zur Verfügung.

Dieser Service ist kostenpflichtig.

Für jede Melderegisterauskunft einer Gemeinde fallen Kosten an. Falls eine Person mehrfach umgezogen ist, fallen für jede Gemeinde, die dabei eine Melderegisterauskunft erteilt, die Kosten erneut an.

Grundpreis: 9,52 € (inkl. 19 % MwSt)
 
Aufruf über folgende URL-Adressen:
 
 
oder
 

Information des Bundesamtes für Justiz

Onlinebeantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister


Landratsamt Passau -Untere Naturschutzbehörde- sucht

Naturschutzwächter für den Raum Bad Griesbach i. Rottal und Rotthalmünster


Landratsamt Passau -Untere Naturschutzbehörde- sucht für den südlichen Landkreis

Biber- und Hornissenberater


Dringend gesucht: Tagespflegemutter

Information des Kreisjugendamtes Passau


Mikrozensus 2016

Interviewer bitten um Auskunft


Förderratgeber

Information des Landratsamtes Passau

Förderratgeber für den Neubau oder Erwerb von
Eigenwohnraum sowie die Anpassung von Wohnraum an
die Belange von Menschen mit Behinderung


Koki

Netzwerk frühe Kindheit im Landkreis Passau

Kostenlose Orientierungshilfe und Beratung
für werdende Eltern, Alleinerziehende und
Familien mit Kindern von 0- 3 Jahren


Einwohnerzahlen

des Bayer. Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung

Einwohnerzahl am 31. Dezember 2015: 8859
Die Stadt nimmt damit hinter Vilshofen (16251), Pocking (15499) und Hauzenberg (11523) den vierten Rang im Landkreis Passau ein.